»Vagina Monologe – Bühnenbild «

»Vagina Monologe – Bühnenbild«

Die Herausforderung
Für das Stück „Vagina Monologe“ soll ein Bühnenbild geschaffen werden, das einerseits bildgewaltig ist und es schafft, Aufmerksamkeit zu ziehen. Auf der anderen Seite soll es zurückgenommen genug sein, um den Hauptdarstellern visuell die Bühne zu überlassen. Denn bestritten wird das gesamte Stück von gehörlosen Schauspielerinnen.

Das Konzept
Bühne frei für: Farbe. Unser Hauptakteur im Leiten der Aufmerksamkeit wird die Farbe Rot. Durch sie ploppen auf der schlichten Bühne immer wieder Aufmerksamkeitspunkte auf. Das Keyvisual auf der Bühnenhinterwand, Stühle, Hocker und immer wieder: Schauspielerinnen. Spotlight an, Gebärde los. Der Fokus bleibt so stark auf den Schauspielerinnen, die das Stück auf Gebärdensprache auf die Bühne bringen. Genauso zurückgenommen wie die Bühne kommen aus dem Off die Sprechstimmen, die die Gebärden für Hörende ergänzen. Dynamik verleihen der Handlung zusätzlich die schwarzen unterschiedlich hohen Podeste. Sie bringen zusätzlich Spannung in die Figuren und ihre Rolle in der Handlung. Sichtbar Rot auf Schwarz.



Main menu