»Villeroy & Boch – Shop«

vb-tisch-01

»Villeroy & Boch – Shop«

In Dänischburg wird neben dem klassischen und etablierten Showroom-Format und den sehr erfolgreichen FOC-Filialen, die bereits auf dem Markt existieren, ein völlig neues Retailkonzept verfolgt.
Der neue Shop positioniert sich in einer Mall genau gegenüber dem Anchor Store IKEA. Das Atrium bildet eine marktplatzartige architektonische Situation. V&B zielt mit dieser Position strategisch auf eine „hybride Zielgruppe“, die sich sowohl mit IKEA-Produkten eindeckt als auch hochwertige Produkte konsumiert. Dennoch muss dieser Zielgruppe auf Augenhöhe begegnet werden, eine Upperclass-Tonalität verbietet sich genauso wie eine Wühltischatmosphäre.
Es galt daher, ein Konzept zu entwickeln, welches sich durch seine Struktur, das Angebot und die gestalterische Ausprägung genau auf diese neuen Rahmenbedingungen einstellt.

Das Konzept „Marktplatz“ vereint hervorragend die Themen Vielfalt und Individualität und dennoch bietet das Format die Möglichkeit, den entsprechenden Warendruck zu erzeugen, ohne beliebig zu sein.
Gelernte Prozesse einer Markthalle, z. B. die Anlieferungszone, spielen dabei eine genauso große Rolle wie die typischen visuellen Elemente der Marktstände mit Kisten und magazinartigen Regalen. Es ist möglich, eine durchgängige Story zu erzählen und den Kunden in diese Welt mitzunehmen. Modernität stellt sich durch die Verwendung ungewöhnlicher Materialien, kombiniert mit Neuen Medien, die auch die Anbindung an den virtuellen Marktplatz des Internets sicherstellen, ein.

vb-tisch-02
vb-tisch-03
vb-tisch-04

Main menu